Forum > Autismusformen

geänderte Diagnose

(1/2) > >>

Sandra:
Hallo,

Bei meinem Sohn wurde jetzt die Diagnose von Autusmus Spektrum Störung ( es hiess aber immer er wäre Asperger ( Meinung der früheten Therapeutin)) in Frühkindlicher Autismus - HFA geändert.

Macht das für uns jetzt einen Unterschied?


Muss ich das irgendwem mitteilen?

Lg Sandra

Catria:
Hallo Sandra,

Autismus Spektrum Störung ist ein Oberbegriff, der in Deutschland allein noch keine gültige Diagnose darstellt. Die Unterscheidung zwischen Asperger und Frühkindlichem Autismus war lange Zeit vergleichbar mit "leichterer" bzw. "schwererer" Ausprägung. Wie bei vielen Kategorien stellte man aber immer wieder Überschneidungen fest, also Asperger mit geringer Reiztoleranz und darauf basierender, eingeschränkter "Alltagstauglichkeit" oder aber Frühkindliche Autisten, die z.B. aufgrund ihrer Intelligenz gut kompensieren konnten. Deshalb wird ein Übergang zum im DSM-V bereits verwendetem Spektrumsbegriff auch für das in Deutschland gültige ICD (dann 11, noch haben wir 10) erwartet. Zwar hat sich sprachlich der Spektrumsbegriff schon etabliert, aber die Diagnosen werden bis in Kraft treten des neuen ICD-11 kategorisiert vergeben.
Wieso bei deinem Kind nun Asperger zu Frühkindlichem Autismus wurde, kann ich nicht sagen. Bei meinem aber ist es so, dass er aufgrund seiner Sprachentwicklungsverzögerung in die Kategorie Frühkindlicher Autismus gehört, da die Sprachentwicklungsstörung nur für eine der Kategorien ein diagnostisches Kriterium darstellt, und HFA ist eine erläuternde Bezeichnung, die verdeutlicht, dass dein Kind, trotz der vermeintlich "schwereren" Ausprägung, gut kompensieren kann und vermutlich mindestens einen durchschnittlichen IQ aufweist.

LG, Catria

MA LA:
Schön und gut erklärt ...Danke

kristine:
Ich finde auch, das Catria schreibt wirklich sehr Fachbegründete, deutliche Antworten mit allen Aufklärungen. Super!
Darf ich dann fragen  - mein Sohn hat Diagnose: Autismusspektrumstörung F 84.8 G, bedeutet es, das es noch nicht abgeschlossen ist, bzw. zum Asperger...oder, Merkzeichen G war für gesichert?

Catria:
Vielen Dank, kristine,

G bedeutet "gesichert", d.h. alternative Diagnosen werden als Erklärung seiner Befindlichkeiten ausgeschlossen, demzufolge impliziert G kein Merkzeichen.
Zudem wird F84.8 zu den tiefgreifenden Entwicklungsstörungen gezählt, es gilt nicht als Autismus Spektrums Störung. Es könnte sein, dass dein Sohn Stereotypien zeigt, aber ihm möglicherweise die sozialen oder emotionalen Beeinträchtigungen fehlen, die charakteristisch für ASS sind. Dein Sohn ist kein Autist.


Thank you, kristine,

G means "gesichert", so alternative diagnoses are excluded as an explanation for his sensitivities, in consequence: G does not imply a Merkzeichen.
Although F84.8 is categorized as Pervasive Developmental Disorder, it does not belong to the Autism Spectrum Disorders.
It might be that your son is showing stereotypic movements but might “lack” social or emotional impairments as they are characteristic for ASD. Your son is not autistic.


;-) Catria

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln