Wichtiges

Wegweiser zum Forum
Flyer ATZ Therapie
Flyer für Lehrer
Lexikon der Fachbegriffe
Foren-Regeln

Impressum

Impressum

Autor Thema: Habt ihr Erfahrungen mit Klassenfahrten ?  (Gelesen 410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline momo

  • Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1904
  • Art des Autismus: Asperger (ASS)
Habt ihr Erfahrungen mit Klassenfahrten ?
« am: 30. März 2017, 22:05:08 »
Mhh es dauert noch ein paar Monate aber die Klassenfahrt steth vor der Tür.
Moritz will mit, er hat aber keine Vorstellung was das bedeutet. Ich versuche es ihm zu erklären aber sein Argument lautet ich hab dann Schulferien. Naja das es keine Ferien sind sondern das es auch viele Aktivitäten sind habe ich ihm versucht zu erklären. Ich habe ihm auch gesagt dsa er Wandern muss (was er hasst ) damit ihm klar ist was auf ihm zukommt. Kein Telefonieren etc.
Gut Kind will mit ich habe große bedenken was das angeht. Soll ich es versuchen oder sage ich nein. Er wird sich überfordern und ich rechne damit sehr stark das sie recht schnell anrufen werden. Er braucht seine Schlafrituale, sein Essen etc. er schafft es ja noch nicht einmal bis 12.30 Uhr in der Schule. Die I-Hilfe kommt zwar mit aber ganz ehrlich auch wenn ich immer positiv Denke und ihn gerne machen lasse damit er es lernt . Ich denke das schafft er nicht.
HEute waren wir das erste mal wieder bei einer Veranstaltung wo mehrere LEute sind : Meine Tochter hatte eine Schulaufführung, er wollte unbedingt mit. Zwei Jahre haben wir ihn nirgends mitgenommen weil es immer nur Stress war und er auch garnicht wollte. Also gut wir haben ihn mitgenommen. Die ersten 10 Minuten gingen und ich dachte supi. JEdoch als alle Klatschten. Hüpfte er durch die Gegend und schrie Mama das Klatschen hört sich an wie starker Regen. Und er war wieder in der Stresssituation. ER wollte gehen aber da meine Tochter noch nicht dran war habe ich gesagt das wir noch bleiben müssen.
Es war eine Talentshow wo viele Kinder der Schule eine Aufführungen machen konnten. Da es viel um Musik ging und er merkte das die Kinder nach seinen Vorstellungen nicht richtig gesungen haben war es eine Katastrophe. Er regte sich laut auf und kritisierte Reihenweise die Auführenden Kinder. Schief gesungen, fehler in den Klaviernoten etc. naja viele Eltern schüttelten den Kopf. Sie dachten Moritz ist auf der Schule 5. Klasse und kann sich nicht benehmen.
das Puplikum durfte dann den Sieger wählen und musste Stimmen abgeben. Also auch Moritz. Ich meinte da musst du ein Kreuz machen. Er nur neeeeee Lotta hat doch nicht gut gesungen, alle haben falsch gesungen etc. es bekommt von mir keiner eine Bewertung.
Naja ich habe mich zum Schluss in Grund und Boden geschämt und es war wie ich vermutet hatte einen Schuß im Ofen.
Ich will nicht das er frustriert ist das er etwas nicht schafft und so ist es eben mit der Klassenfahrt.
Naja vielleicht helfen ein paar Erfahrungen von euch :-) bei meiner Entscheidung

Offline selinas_mami

  • Board Moderator
  • ****
  • Beiträge: 1900
  • hinfallen ist keine schande liegenbleiben schon
  • Art des Autismus: Asperger Autismus
Re: Habt ihr Erfahrungen mit Klassenfahrten ?
« Antwort #1 am: 30. März 2017, 22:20:30 »
Also Selina war letztes Jahr auf Klassenfahrt hat bei uns super geklappt.Allerdings waren ihre beiden Klassenlehrer und Schulhelfer dabei und Selina geht auf eine auftragschule für Autismus heißt alle sind geschult

In Moritz Fall würde ich mich dagegen entscheiden ed bringt nichts wenn ihn diese Fahrt komplett aus der Bahn wirft
Mami 89
Mein schatz selina 07 asperger autismus

Offline Sandra

  • Schreiberling
  • ***
  • Beiträge: 141
  • Art des Autismus: ASS
Re: Habt ihr Erfahrungen mit Klassenfahrten ?
« Antwort #2 am: 31. März 2017, 09:47:05 »
Hallo,

Ich bin damals mit meinem Sohn vorab in die Jugendherberge gefahren und wir haben uns dort alles angeguckt, Schlafräume, Toiletten....

So kannte er wenigstens schon mal die Örtlichkeit und wusste Wie es da aussueht.
Was die von Jugendherberge gedacht haben möchte ich gar nicht wissen.

Das hilft natürlich nicht gegen Überforderung, aber er könnte sich vielleicht etwas mehr drunter vorstellen.


Wenn es nicht zuweit weg ist k9nntest du ihn vielleicht zum Tagesprogramm virbeibringen und ihn Nachmittags wieder abholen?

Lg Sandra

Offline Moe

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6715
  • Art des Autismus: HFA
Re: Habt ihr Erfahrungen mit Klassenfahrten ?
« Antwort #3 am: 31. März 2017, 18:52:19 »
In der 4 und 5 war Malte mit und es lief gut, da wir auch sehr umsichtige Lehrer hatten mit denen er gut klar kam und im Vorfeld alles angesprochen war.

Letztes Jahr, England, war er nicht mit, da man die Lehrerin vergessen kann und obendrein sollten sie sich, bis aufs Frühstück, selbst versorgen. Sogar Eltern von NTs haben ihre Kinder nicht mitfahren lassen..

Wie gesagt, wenn er so schnell überfordert ist, würde ich ihn nicht fahren lassen. Vielleicht wenn er älter ist und er sich weiter entwickelt hat und für ihn sowas nicht mehr der Supergau ist, würde ich ihn fahren lassen.
Et kütt wie et kütt ...

Offline Bianka

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9147
  • Foren Mutti ;)
  • Art des Autismus: Asperger & Kanner
Re: Habt ihr Erfahrungen mit Klassenfahrten ?
« Antwort #4 am: 31. März 2017, 23:32:55 »
Unser großer ist jede Fahrt mitgefahren. Die kleinen habe ich bis jetzt und aufgrund der alten Schule nie mitfahren lassen.
Mutter von 3 Autistischen Kindern


"Achtung"
Aufgrund von Erkrankung und vielen Behördengängen bin ich vorerst weniger im Forum.
Bei wichtigen Fragen bitte PM an mich, ich werde dann via Email auf mein Handy benachrichtigt.

Offline KoBoldtMama

  • Vorgestellt
  • Beiträge: 4
  • Art des Autismus: Sohn Asperger Autist
Re: Habt ihr Erfahrungen mit Klassenfahrten ?
« Antwort #5 am: 18. September 2018, 13:15:11 »
Hallo,
auch bei uns steht eine Klassenfahrt an und ich bin total verunsichert. Dante ist nun in der 2. Klasse und ich bin froh das wir uns von einem zum anderen Tag hangeln können. Wir hatten schon sehr zutun mit den Wandertagen und Auftritten weil für unseren Sohn die Veränderung des Tagesablaufes und neuer Situationen mit höchste Anspannung und Angst einhergeht.
Dante hat bis heut (8 Jahre) noch nie bei jemand anders Geschlafen wenn wir nicht dabei sind außer bei meinen Eltern. Wir hatten in diesem Jahr zum ersten mal Besuch von Jungs (3 mal) von denen die Eltern nicht unsere Freunde sind und auch erst 1 Mal das er zu jemand anderes ist.
Und  bei diesen Besuchen geht es ihm auch nicht um die Kids sondern um den Materialisten in ihm zu befriedigen( aber das ist ein anders Thema). Aber das zeigt das er sich nicht mit Spaß und anderen Dingen auf die sich andere Kid freuen überzeugen lässt.
Und nun eine Klassenfahrt über 3 Tage. Für ihn war gleich klar das er nicht mit will aber wie geht es nun damit weiter. Wir haben bei seiner Klassenlehrerin sowieso schon den Stempel der Helikopter Eltern und alles was ich bis jetzt anspreche - sei es Auftritte die Dante nicht machen will, Ausflüge oder anderer Ding wo er anders Tickt - geht es dann in unsere Richtung. Es heißt er muss, er muss es probieren usw.
Aber diese Muss hat noch nie geklappt und letztendlich knallt es dann irgendwann. Dazu kommt  das Dante Absencen Epilepsie hat und täglich Medikamente nehmen muss und die Fahrt sogar über seinen Geburtstag geht. Wenn ich ihm das sage geht eine Welt unter den er lebt von Geburtstag und zu jedem Feiertag an dem es Geschenke gibt und dann sind wir an seinem 9. nicht da.
Wir hatten das Problem schon bei der Abschlussfahrt der Kitagruppe vor der Einschulung. Bei dieser hat er sich auch geweigert und ein halbes Jahr wurde von Seiten der Kinder und Erzieherin auf ihn eingeredet und er hat mit totaler Angst reagiert und war nur noch durch den Wind. Jede Nacht in meinem Bett und mehrmals am Tag am Einnässen...
Wie kann ich nun handeln? Ich habe nun auch gelesen das die Kids die nicht zur Fahrt mitkommen in eine andere Klasse gehen. Das wäre ja die totale Strafe für ihn und macht die Tage dann nicht viel besser. Was würdet ihr machen? was haben wir für Möglichkeiten?
mit Gruß - KoBoldtMama

Offline momo

  • Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1904
  • Art des Autismus: Asperger (ASS)
Re: Habt ihr Erfahrungen mit Klassenfahrten ?
« Antwort #6 am: 18. September 2018, 14:21:48 »
bei uns an der Schule sagte der Klassenlehrer auch ich dürfte mitfahren. Das fand ich ein super angebot. Moritz will garnicht mit. Mache auch da kein Theater. Er hat eine I-Hilfe sollte es nicht klappen kann ich hinterherfahren. Und wenn er ein riesen theater vorher macht,,,,,ganz ehrlich ..... dann lasse ich ihn in aller letzter Not krank schreiben fertig. Ich mach das Theater nicht mehr mit. Entweder es klappt und er will mit und ich versuche es ihm auch schmackhaft zu machen aber wenn nichts geht......würde es auch nicht klappen ihn drei Tage in eine andere Klasse zu setzen. Ja dann hab ich zur Not mal 90 Euro in den Sand gesetzt.

Offline Berlin78

  • KmA Profi
  • ****
  • Beiträge: 209
  • Art des Autismus: Asperger
Re: Habt ihr Erfahrungen mit Klassenfahrten ?
« Antwort #7 am: 24. September 2018, 08:14:34 »
Falco schläft auch nicht auswärts, in der Kita ist er nicht mitgefahren, in der 1. Klasse gab es keine Klassenfahrt, aber in der 2. klasse. Er wollte nicht mit, aber ich habe Monate vorher angefangen mit ihm immer wieder darüber zu reden, auch die Erzieherin und Lehrerin und so wurde es immer annehmbarer für ihn, trotzdem konnte ich mir nicht vorstellen das er das wirklich schafft. Ich sagte immer, bin schon stolz auf ihn wenn er nur in den Bus einsteigt egal ob ich ihn abends abholen muss.

Falco ist sehr auf mich fixiert, also habe ich ihn nicht zum Bus gebracht, sondern mein Mann, er hatte ein Foto von mir bei und alles was er so braucht. Er hat es tatsächlich geschafft, am ersten Abend schrieb mir noch die Erzieherin das er schläft. Er hat bis zum Schluss durchgehalten. Er hatte ein Zimmer nur mit seinem Freund, dem er vertraut allein und das Angebot bei der Erzieherin schlafen zu können. Die anderen Kinder waren zu dritt oder viert in einem Zimmer.

Wäre er nicht mit gefahren, hätte ich ihn wohl auch krankschreiben lassen, in eine andere klasse zu gehen wäre wohl noch schlimmer gewesen.

Christina
Nico 08/2000- ADS ohne H, Asperger, LRS, Asthma
Falco 03/2010- Asperger, ADHS

 

Powered by EzPortal