Forum > Autismusformen

Hat jemand eine Invaliditätsversicherung?

(1/4) > >>

kebi71:
Hallo, hat von jemand eine Kinderinvaliditätsversicherung mit Rentenzahlung für den Krankheitsfall? Wenn ja, zahlt die im Falle einer Autismus Störung?

Hintergrund ist folgender: wir haben für unseren Sohn vor längerer Zeit eine solche Versicherung abgeschlossen. Ausgeschlossen sind in diesem Vertrag Neurosen, Persönlichkeits-und Verhaltensstörungen sowie Psychosen.

Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob die Versicherung eine Rente zahlt, wenn unser Sohn eine Schwerbeschädigtenausweis über 50 % bekommt, oder ob er gar aus dem Vertrag raus fällt.

Ich könnte ja eigentlich unseren Versicherungsvertreter anrufen, bin aber momentan noch keine schlafenden Hunde wecken. Vielleicht hat jemand Erfahrung. Vielen Dank

Bianka:
Tut mir leid, also da kenne ich mich nicht mit aus.
Ob deine Versicherung nun Rente Zahlt müsste aber in den Verträgen stehen.

kebi71:
Hallo Bianca, die zahlen Rente bei Schwerbeschädigung ab 50%. Ich weiß nur nicht, ob ass ausgeschlossen ist, bzw. Zu Psychosen, personlichkeits- oder Verhaltensstörungen zählt.
Genauer ist es leider nicht definiert...

Grus Kerstin

Bianka:
Da jede ASS Störung anders ist bzw, jeder sie mit unterschiedlichen Einschränkungen hat, solltest du mal schauen was in deinen Gutachten steht, bzw wenn du eine Pflegestufe hast dir das Gutachten vom MDK mal durchlesen.

Und einfach mal mit der Versicherung telefonieren. DIE müssen es ja in dem Fall genau wissen!

momo:
kannst dich ja auch annonym bei der Versicherung melden und bitte mit unterdrückter nummer hab ich auch schon oft gemacht

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln