Wichtiges

Wegweiser zum Forum
Flyer ATZ Therapie
Flyer für Lehrer
Lexikon der Fachbegriffe
Foren-Regeln

Impressum

Impressum

Autor Thema: Eine Asperger-Autistin berichtet: Inklusion hat mich gerettet  (Gelesen 1328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Moe

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6715
  • Art des Autismus: HFA
http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/eine-asperger-autistin-berichtet-13113454.html

Hoffentlich lesen das viele Lehrer! Aus aktueller, eigener, Erfahrung, kann ich nur sagen, dass das Umdenken noch sehr festgefahren ist und oftmals mit fadenscheinigen Begründungen Inklusion verhindert wird.

Inklusion ist nicht nur eine finanzielle Sache, oder betrifft die Ausbildung der Lehrer (auch so ein Anti-Argument), sondern ist Sache aller. Würde zwischen Behörden, Schulen und Familien besser zusammengearbeitet, könnten wir schon wesentlich weiter sein und wären nicht eines der Schlußlichter in Europa. Positive Beispiele gibt es genug, man muss nur den Willen haben davon zu lernen...
« Letzte Änderung: 25. August 2014, 10:23:04 von Moe »
Et kütt wie et kütt ...

Offline momo

  • Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1903
  • Art des Autismus: Asperger (ASS)
Re: Eine Asperger-Autistin berichtet: Inklusion hat mich gerettet
« Antwort #1 am: 25. August 2014, 19:44:35 »
Sher schön der Bericht und ja das ist ja mal eine tolle Schule, auf dieses Niveau an allen Schulen zu kommen das ist warscheinlich unmöglich. Unser Schulsystem hat meines Erachtens versagt und traurig für deutschland. Ist zwar schön das sie mit inklusion anfangen aber ganz ehrlich da fehlen einfach viele Schritte dazwischen um inklusion so hochzupreisen wie sie es tun. Die leiden sind doch unsere Kinder. Sie sind versuchskaninchen für das deutsche Schulsystem. Die sollen die Leher ersteinmal als Sozialarbeiter ausbilden und dann das Leherstudium, damit die Lehrer ein wenig empathie für jedes Kind entwickeln. Ich sehe es an meiner Tochter und ich muss sagen sie kommt sehr gut mit aber ich habe das grauen bekommen wie Kinder schon ab der ersten Klasse lernen einen starken leistungsdruck zu bekommen.
Ich sehe es daran das die Seite meines Mannes alles Leher sind und ich kann mich nur aufregen was und wie die Unterrichten. Wenn ich mir dann mal zwischendurch mal Klausuren anschaue, denke ich nur mein Gott die sind genial die Geschichten aber nein zählen tun nur die Rechtschreibfehler und die Interpretationen die der Lehrer im Kopf hat. und resultat ist das das Kind mit einem Mangelhaft nach Hause geschickt wird. Ich könnt kotz......

 

Powered by EzPortal