Wichtiges

Wegweiser zum Forum
Flyer ATZ Therapie
Flyer für Lehrer
Lexikon der Fachbegriffe
Foren-Regeln

Impressum

Impressum

Autor Thema: Professor fordert Abtreibung von schwer behinderten Kindern  (Gelesen 1631 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bianka

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9392
  • Foren Mutti ;)
  • Art des Autismus: Asperger & Kanner
Habe hier etwas gefunden und bin echt erschrocken!

Eure Meinung bitte dazu:


Forscher: "Missgestaltete" sollen abgetrieben werden

Ein wissenschaftlicher Beitrag über die Abtreibung von behinderten Kindern hat nicht nur in Tschechien große Empörung ausgelöst. Der Jurist und Professor Miroslav Mitlöhner hatte geschrieben, dass ein Gesetz Ärzten die Abtreibung von sehr schwer behinderten Embryos erlauben sollte - notfalls auch ohne Einwilligung der Eltern.

In seinem Beitrag behauptet der Jurist unter anderem auch, mit Blick auf das "gesellschaftliche Interesse an einer gesunden Population" solle die Abtreibung bei "ernsten Anomalien" nicht nur rechtlich erlaubt, sondern sogar verpflichtend sein. Der in der Prager Zeitschrift für Medizinrecht und Bioethik veröffentlichte Beitrag ist nicht neu. Inzwischen wurde bekannt, dass er bereits in den 1980er Jahren schon einmal wortgleich publiziert wurde.

Entsetzen über "nazistisches Gedankengut"
Der 78-Jährige hat seine Stelle als Leiter des Instituts für Sozialarbeit an der Universität Hradec Kralove (Königgrätz) bereits niedergelegt. Elf Mitarbeiter des Instituts distanzierten sich öffentlich von seinen Äußerungen. Mitlöhner selbst weist die Vorwürfe zurück und will weiter an der Hochschule lehren.

Die tschechische Sozialministerin Michaela Marksova kündigte an, Mitlöhner aus dem wissenschaftlichen Beirat ihres Ministeriums ausschließen. Der Behindertenverband des EU-Staats zeigte sich empört. Als "nazistisches Gedankengut" verurteilte der Vorsitzende des Verbands, Vaclav Krasa, die Überlegungen Mitlöhners. "Aus Ärzten würden dann Nachfolger von (Nazi-Kriegsverbrecher) Mengele", sagte Krasa der Zeitung 'Pravo'. Besonderen Anstoß nahm er an der Verwendung des Begriffs "Missgestalten" für behinderte Föten. Mitlöhner entgegnete, es handele sich dabei um ein Zitat. Er habe eine Diskussion anstoßen wollen.

Lies mehr über Professor fordert Abtreibung von schwer behinderten Kindern - RTL.de bei www.rtl.de




Mutter von 3 Autistischen Kindern


"Achtung"
Aufgrund von Erkrankung und vielen Behördengängen bin ich vorerst weniger im Forum.
Bei wichtigen Fragen bitte PM an mich, ich werde dann via Email auf mein Handy benachrichtigt.

Offline Moe

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6859
  • Art des Autismus: HFA
Re: Professor fordert Abtreibung von schwer behinderten Kindern
« Antwort #1 am: 24. Juni 2014, 15:16:01 »
Mengele lässt  grüßen ....

Bleibt nur zu hoffen, dass sich der Herr nicht vermehrt hat und das Gedankengut an seinen Nachwuchs weitergegeben hat...

Nicht zu fassen...
Et kütt wie et kütt ...

Offline Bianka

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9392
  • Foren Mutti ;)
  • Art des Autismus: Asperger & Kanner
Re: Professor fordert Abtreibung von schwer behinderten Kindern
« Antwort #2 am: 24. Juni 2014, 16:08:43 »
Mengele lässt  grüßen ....

Bleibt nur zu hoffen, dass sich der Herr nicht vermehrt hat und das Gedankengut an seinen Nachwuchs weitergegeben hat...

Nicht zu fassen...

Da hast du Recht.
Vorallem wie Widersprüchlich, die Kat. Kirche verbietet die Abtreibungspille sogar im Fall einer Vergewaltigung, doch im oben genannten Fall sollten Ärzte das Recht haben eine Entscheidung treffen zu können über den Kopf der Mutter (Schwangeren).  vogel1

Gut jeder sollte selbst entscheiden dürfen ob er die Kraft und den Mut hat ein behindertes Kind groß ziehen zu können.
Wenn dieses früh genug bekannt ist, sollte auch jeder Elternteil selbst über einen Abbruch entscheiden dürfen. Und auch wenn es viele Abbruch Gegner gibt, finde ich diese Lösung besser als wenn ein überfordertes Elternteil das Kind aus dem Fenster oder in den Müll schmeißt  bzw. im schlimmsten Fall mit einem Kissen erstickt.
Mutter von 3 Autistischen Kindern


"Achtung"
Aufgrund von Erkrankung und vielen Behördengängen bin ich vorerst weniger im Forum.
Bei wichtigen Fragen bitte PM an mich, ich werde dann via Email auf mein Handy benachrichtigt.

Online Rena50

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 437
  • Art des Autismus: Frühkindlicher Autismus
Re: Professor fordert Abtreibung von schwer behinderten Kindern
« Antwort #3 am: 24. Juni 2014, 16:50:20 »
Das finde ich auch, Bianka. Sich für ein behindertes Kind zu entscheiden (z.B. mit Down-Syndrom), erfordert ja wegen der Pränataldiagnostik heute schon Mut, auch wenn man sich der Sache gewachsen fühlt. Was ich manchmal vermisse, sind klare Hilfs-, Unterstützungs- und Inklusionsangebote der Kirchen. Die Abtreibung nur zu verbieten, führt am Alltag vorbei. Wo trifft man denn mal behinderte Menschen im Gottesdienst, im Kirchengemeinderat, auf Jugendfreizeiten? In der ev. Kirche habe ich auch noch wenig Hilfreiches zur Pränataldiagnostik gehört, das auf die schwierige Situation der Eltern eingeht, die sich entscheiden müssen.

Der alte Professor hat wahrscheinlich zuviel an Diktaturen erlebt. Hoffentlich nimmt ihn niemand ernst.

 

Offline Bianka

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9392
  • Foren Mutti ;)
  • Art des Autismus: Asperger & Kanner
Re: Professor fordert Abtreibung von schwer behinderten Kindern
« Antwort #4 am: 24. Juni 2014, 17:07:30 »


Der alte Professor hat wahrscheinlich zuviel an Diktaturen erlebt. Hoffentlich nimmt ihn niemand ernst.

Zur Zeiten von A.H, wurden behinderte Menschen vergaßt oder weggeschlossen!  *traurig
Mutter von 3 Autistischen Kindern


"Achtung"
Aufgrund von Erkrankung und vielen Behördengängen bin ich vorerst weniger im Forum.
Bei wichtigen Fragen bitte PM an mich, ich werde dann via Email auf mein Handy benachrichtigt.

Online Rena50

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 437
  • Art des Autismus: Frühkindlicher Autismus
Re: Professor fordert Abtreibung von schwer behinderten Kindern
« Antwort #5 am: 24. Juni 2014, 19:05:54 »
Und daran muss immer wieder erinnert werden, denn dieses Denken gibt es immer noch.

 

Powered by EzPortal