Forum > Fragen zu Behörden

Gerichtsurteil zum Thema Schulhelfer

(1/2) > >>

Dirsan:
Hier in Schleswig-Holstein drehen gerade alle am Rad.
Es soll wohl ein Gerichtsurteil geben, nachdem die Schulbegleiter wg. der Inklusion von den Schulen und nicht mehr von den Ämtern bezahlt werden sollen.
Das wird wohl gerade umgesetzt - und die Schulbegleiter wissen wohl nicht, wie lange sie ihren Job noch haben.
Viel mehr weiß ich leider nicht, habe aber auch im Augenblick leider nicht die Muße mich darum zu kümmern.

Weiß jemand mehr?

Dirsan

Moe:
??? Ne, aber ich guck später mal ob ich was finde ^^

Moe:
Dirsan, da ist was dran... erklärt auch warum die JA hier rumspinnen in NRW

http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Landespolitik/Urteil-zu-Schulbegleitung-Inklusion-nicht-zulasten-der-Sozialhilfe

EDIT

Für S-H findet man den Paragraphen im Schulgesetz, auf den das Urteil aufbaut:

Par. 48, Abs. 2, Nr. 9 -> den für sobderpädagogische Maßnahmen erforderlichen Sachbedarf (schwammig formuliert)

Moe:
Nachdem mich Dirsan auf das Thema aufmerksam gemacht hat, hab ich es in den offenen Bereich verschoben, DENN das Thema ist Brandaktuell und betrifft uns, in NRW genauso.

Ich habe mich in den letzten Wochen auch über die merkwürdige Argumentation des JA gewundert und konnte mir bis gestern einiges nicht erklären, aber das Urteil öffnet einem die Augen. Es ist scheint's, mal wieder Zeit einigen Zeitgenossen auf die Füße zu treten,, denn es kann nicht sein, dass Kosten zu lasten der Kinder verschoben werden und die letztendlich aus dem sozialen Gefüge fallen.

Ich denke, wir Eltern, Großeltern, Betroffene, sollten überlegen, wie wir dagegen ankommen, denn letztlich handelt es sich bei Inklusion um ein EU-Gesetz und das ist bindend und einklagbar!!!

Bianka:
Wie wäre es mit einer Petition?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln