Wichtiges

Wegweiser zum Forum
Flyer ATZ Therapie
Flyer für Lehrer
Lexikon der Fachbegriffe
Foren-Regeln

Impressum

Impressum

Autor Thema: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*  (Gelesen 5250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bianka

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9394
  • Foren Mutti ;)
  • Art des Autismus: Asperger & Kanner
Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« am: 04. August 2013, 15:08:06 »
So was Asoziales und dann noch behindert!
 Das durfte ich mir in den letzten Tagen so oft anhören.
 Das Wetter ist heiß und natürlich möchte man da auch Schwimmen gehen.
 Was wir auch taten!
 Doch ehrlich, was mir da in den letzten paar Tagen passiert ist zieht einen nur noch mehr runter.
 Man fragt sich, warum! warum so viel Hass,Unverständnis,Ignoranz....
Haben behinderte Menschen nicht auch das Recht in der Öffentlichkeit zu Schwimmen?
 Sicherlich unser mittlere Spross ist nicht der einfachste und wir als Eltern müssen da immer hinter her rennen.
 Das Schwimmen an sich ist für uns keine Endspannung sondern Stress auf 1000%.
 Unser mittlere schreit gerne rum, ist sehr wild im Wasser, ähnlich wie beim Tourette Syndrom hat er Ticks in der Körperhaltung und mit der Aussprache. Aber deswegen ist mein Kind doch nicht Asozial?
 Er haut anderen Kindern auf den PO und die anderen Kinder haben Angst vor ihm. Oft konnte ich die Situation entschärfen wenn ich auf Kinder Höhe den Kids versucht habe zu erklären was unser Sohn möchte.
 "Du er haut dir auf den Po und rennt weg" weil  " er mit dir Fangen spielen möchte, er kann aber nicht reden und du kannst keine Gebärdensprache, die Gebärdensprache ist für "unseren Sohn" die Art zu Sprechen! er kann es leider nicht, da er eine Behinderung hat, aber dennoch ist er Kind und versucht freunde zu finden.
 Am Donnerstag und Freitag hat das genau so wunderbar geklappt, die Kids wussten Bescheid und unser Sohn war so Glücklich nicht abgestoßen zu werden, dass man mit ihm Spielt!
 Nun Gab es da aber auch eine ältere Frau,die scheinbar mit ihrer Enkeltochter an diesem See war und unser Sohn ist "einmal" mit seinem nassen Fuß auf ihre Decke gekommen und hat dort einen sandigen Fußabdruck hinterlassen, die Frau hat sich so dermaßen darüber aufgeregt, dass ich erst mal Luft holen musste.
 Es gab darauf ein Ereignis wo mein großer Sohn sich in der Umkleide umgezogen hat und unser mittlere an der Umkleide getrommelt hatte und dabei wie ein Esel (wirklich original wie ein Esel) Ihh Ahhh gemacht hatte. Dieses hatte die Frau auch äußerst in Rage gebracht so das sie mein Kind richtig böse angemacht hatte und unser Sohn lachte die aus und sagte "Du Nuss".... Das mein Kind aber dieses nicht mit Absicht macht, war für sie absolut Inakzeptabel "Asoziales Pack, keine Erziehung"
 Ich habe versucht das zu Ignorieren und hilt meinen Sohn an, doch bitte leise zu sein und nicht über die Decken zu springen. Das man einen Autisten aber nicht immer im Geiste erreichen kann, verstehen nur die, die sich damit auskennen. Im vorbeilaufen an diese Frau kamen richtig Böse Worte rüber "von Ihr"
Da ist mir der Geduld Faden gerissen und dennoch versuchte ich Sachlich zu bleiben!
 Ich kniete mich zu ihr; fragte, haben sie Kinder? "JA" - sind ihre Kinder gesund? "Ja" DannDanken sie Gott dafür, dass sie gesunde Kinder haben den meine Kinder sind es nicht, sie haben Autismus, Autismus ist eine Geistige Behinderung die mit vielen anderen Begleiterkrankungen gekoppelt ist. Mein Kind weiß nicht was es tut und was was es tut, tut er nie mit einem Bösen Willen. Das ist mir scheiß egal, das ist Asozial und hat nichts mit behindert zu tun, dass ist schlechte Erziehung so was gehört weggesperrt.
 Ich stand auf und sagte nur "sie haben keine Ahnung, sonst würden sie wenigstens vorher nachdenken bevor sie ihren Mund aufmachen, habe meinen Kopf geschüttelt und bin gegangen!

Mich hat es tief getroffen,den die Kinder können nichts dafür das sie so sind wie sie sind!

Heute ist es eskaliert! fast kam die Polizei........

 Wir waren erneut dort schwimmen und wollten mit den Kindern einfach nur einen schönen Ausflug machen und ihnen einen schönen Tag gestalten.

 Diese Ältere Frau war erneut mir ihrer Enkeltochter dort und unser Sohn war so frech und hat ihr einen Klaps auf den Po gegeben! er wollte sie zum Spielen auffordern "fangen spielen"
Die Frau ist so ausgerastet und schrie meinen Sohn an "jetzt reicht es, gleich passiert was, jetzt ist Schluss, gleich klatsch ich dir ein paar"
 Und schrie mich gleichzeitig an..... ich wusste gar nicht wie mir geschah da ich mich um unseren jüngsten gekümmert hatte der gerade etwas Essen und trinken wollte!
 So was Asoziales, sie haben ihre Kinder nicht im Griff muss er die anderen ihr schlagen! Öhhhmmmm.. ich entschuldige mich für das Verhalten meines Kindes und sagte gleichzeitig, dass dieses noch lange kein Grund sei meinem Kind mit Schläge zu drohen, was für ein Elternhaus sie den bitte genossen hätte und das in ihrem alter einem Hilflosen, behinderten Kind körperliche Gewallt anzudrohen. Das sei ihr Egal und ich sollte nicht alles auf die Behinderung schieben, ich hätte meine Aufsichtspflicht verletzt und sie ruft die Polizei und zeigt mich an.... "ich weswegen?  weil ein 7 Jähriger Junge einem 9 Jährigen Mädchen einen kleinen Klaps auf den Po gegeben hat? "RUFEN" sie ruhig die Polizei, kein Problem dann kann ich gleich eine Anzeige machen wegen "Androhung der Körperlichen gewallt eines Schutzbefohlenen Minderjährigen der zudem auch noch behindert ist" die Schmerzensgeldkasse wird sich freuen! Und das was hier Asozial ist, ist das benehmen einer Erwachsenen Frau in ihrem Alter.... ***SORRY aber da sind mir echt die Sicherungen durchgebrannt**** Das Geschrei war so laut, dass der halbe See das mitbekommen hat.
 Wir haben ca 1 Stunde später die Sachen gepackt und sind gegangen! der Tag war gelaufen echt!


 Sicher haben Eltern Recht, dass unser Kind nicht die anderen Kinder auf den Po hauen soll oder sie einfach mit Wasser nass spritzen oder um schubsten sollten.
 Doch mehr als direkt hinter dem Kind stehen und ihm immer wieder zu sagen "das darfst du nicht" können wir auch nicht!
 Die Konsequenz daraus war eben früher zu gehen..... leider zum leidtragen der beiden anderen Kinder....
 Aber diese Frau die hab ich gefressen ;) ..... als ich gegangen bin sagte ich nur zu ihr! Schönen Tag auch noch... bekanntlich sieht man sich immer 2 mal im Leben.....


 **ich musste das echt mal los werden**
Mutter von 3 Autistischen Kindern


"Achtung"
Aufgrund von Erkrankung und vielen Behördengängen bin ich vorerst weniger im Forum.
Bei wichtigen Fragen bitte PM an mich, ich werde dann via Email auf mein Handy benachrichtigt.

Online Moe

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6860
  • Art des Autismus: HFA
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #1 am: 04. August 2013, 16:26:46 »
tja, deine kids haben keinen rolli, ergo sind sie nicht als behindert zu erkennen ... bei so netten zeitgenossen kommt dann freude auf ...

leider kann man kein verstaendnis bei anderen voraus setzen und hat deshalb immer eine gradwanderung, wenn man was mit den kids unternimmt. ich weiss nicht, ob ich ruhig geblieben waere bei derartigen aeusserungen, egal ob zu recht oder nicht ...
Et kütt wie et kütt ...

Offline MA LA

  • Board Moderator
  • ****
  • Beiträge: 2601
  • Art des Autismus: frühkindlicher Autismus
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #2 am: 04. August 2013, 16:53:00 »
Weisheit hat nichts mit dem Alter zu tun . Das zeigt Dein Beispiel ganz genau .
Das Du , Dich über so ein Verhalten aufregst kann ich verstehen und nachvollziehen .  *traurig

Klar findet man es auch nicht schön wenn ein Kind aus der reihe tanzt . Aber das tuen " gesunde " Kinder auch .
Du hast ihr das warum und wieso ja auch erklärt .
Ich glaube das sie es auch ein wenig auf Stunk anlegt . POLZEI rufen  *lol
Die Hat nen Knall . Will sie Deinen Sohn verhaften . Wenn sie so Äußerungen bei der Polizei macht . ( Der gehört WEGESPERRT ) Mal sehen wie die dann reagieren .

Bianka , dumme Menschen sterben nicht aus .
Lass von der nicht den Spass verderben . Wenn sie nochmal da ist würde ich sagen .

" So , nur zu Info , wir kommen nun jeden Tag . Und wenn ihnen das nicht passt . Bleiben sie zu Hause oder stellen sie einen Antrag  das Behinderte keinen Zutritt mehr hier haben . Ansonsten belästigen sie mich mit Ihren Äußerungen nicht mehr .  . "

Ob es was bringt ???? Aber vielleicht zieht sie ja bald von selber ab ...

Bei unsern sag ich schon mal wenn jemand sagt muss er so laut sein . Ist kein Knopf zum ausschalten dran --- smiley_emoticons_doh

SOOO ärgere dich nicht mehr  *kn und denk es gibt auch liebe nette  Menschen  ja12
Kannerautismus und Globarer Entwicklungsverzogerung,
Durchschlafstörung

Offline Bianka

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9394
  • Foren Mutti ;)
  • Art des Autismus: Asperger & Kanner
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #3 am: 04. August 2013, 17:20:03 »
tja, deine kids haben keinen rolli, ergo sind sie nicht als behindert zu erkennen ... bei so netten zeitgenossen kommt dann freude auf ...

leider kann man kein verstaendnis bei anderen voraus setzen und hat deshalb immer eine gradwanderung, wenn man was mit den kids unternimmt. ich weiss nicht, ob ich ruhig geblieben waere bei derartigen aeusserungen, egal ob zu recht oder nicht ...

Ich habe ja versucht es ihr zu erklären, aber da kam nichts von an!
Mutter von 3 Autistischen Kindern


"Achtung"
Aufgrund von Erkrankung und vielen Behördengängen bin ich vorerst weniger im Forum.
Bei wichtigen Fragen bitte PM an mich, ich werde dann via Email auf mein Handy benachrichtigt.

Online Moe

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6860
  • Art des Autismus: HFA
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #4 am: 04. August 2013, 17:30:19 »
wenn jmd etwas nicht wissen will, dann kannst du dir den mund fusselig reden und es kommt nicht an. bei solchen menschen hilft nur ignorieren ... leider

allerdings das mit der polizei haette ich gerne gesehen, vor allem mit ihrer aeusserung dazu ... schade, dass sie nicht so mutig war smile
Et kütt wie et kütt ...

Offline Bianka

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9394
  • Foren Mutti ;)
  • Art des Autismus: Asperger & Kanner
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #5 am: 04. August 2013, 17:32:04 »


Bianka , dumme Menschen sterben nicht aus .
Lass von der nicht den Spass verderben . Wenn sie nochmal da ist würde ich sagen .

" So , nur zu Info , wir kommen nun jeden Tag . Und wenn ihnen das nicht passt . Bleiben sie zu Hause oder stellen sie einen Antrag  das Behinderte keinen Zutritt mehr hier haben . Ansonsten belästigen sie mich mit Ihren Äußerungen nicht mehr .  . "

Ob es was bringt ???? Aber vielleicht zieht sie ja bald von selber ab ...


DER ist GUT!!!!!
Aber das würde bei der auch nichts bringen!
Mutter von 3 Autistischen Kindern


"Achtung"
Aufgrund von Erkrankung und vielen Behördengängen bin ich vorerst weniger im Forum.
Bei wichtigen Fragen bitte PM an mich, ich werde dann via Email auf mein Handy benachrichtigt.

Offline Sandrad

  • Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #6 am: 04. August 2013, 18:38:17 »
tja, deine kids haben keinen rolli, ergo sind sie nicht als behindert zu erkennen ... bei so netten zeitgenossen kommt dann freude auf ...

leider kann man kein verstaendnis bei anderen voraus setzen und hat deshalb immer eine gradwanderung, wenn man was mit den kids unternimmt. ich weiss nicht, ob ich ruhig geblieben waere bei derartigen aeusserungen, egal ob zu recht oder nicht ...

Ich habe ja versucht es ihr zu erklären, aber da kam nichts von an!

Mir geht es da wie Moe mit der Gratwanderung. Wobei es ja auch fraglich ist, wie Inklusion und Integration funktionieren soll, wenn man den armen "normalen" Menschen nix mehr zumuten darf. Dann befinden wir uns doch ehrlicherweise auch wieder bei der Problematik "Wegsperren", nur eben auf "freiwilliger" Basis (von seiten der Erziehungsberechtigten)...  smiley_emoticons_doh
Mich würde es nicht wundern, wenn der Po-Klapps zur Spielaufforderung (natürlich nicht richtig, aber mein Gott, eben auch kein Beinbruch, wenn er nicht anders kommunizieren kann) dann irgendwann als "sexuelle Nötigung" tatsächlich bestraft wird.  *ü Vielleicht sollte ich doch endlich mal mein Buch (Irre! - Wir behandeln die Falschen
Unser Problem sind die Normalen. Eine heitere Seelenkunde. Vorwort von Eckart von Hirschhausen) lesen...

Ich hoffe, du schaffst es, dass es nicht dauerhaft den Spaß verdirbt (und auch, dass die Kinder nicht an solchen Personen Schaden nehmen).  knuddel *kn

Mein Tipp:

 
allerdings das mit der polizei haette ich gerne gesehen, vor allem mit ihrer aeusserung dazu ... schade, dass sie nicht so mutig war smile

Handy dabei haben und der guten Dame großzügig zur Verfügung stellen.  b2
Vermutlich hat sie dann: "Ein großes Maul und nix dahinter".  smile

Offline Dafneth

  • Schreiberling
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Art des Autismus: Frühkindlicher Autismus
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #7 am: 04. August 2013, 21:32:45 »
Dieses Spiel hab ich auch! sauer* *ü

Und ich bin doch schon teilweise überfordert, mit der Situation, aber nicht weil ich den Mund nicht aufbekomme, sondern weil ich meinen Kindern die Blöße ersparen möchte.

Ich Leg mich schon dort hin, um in Domeniks "Auslaufzone" genau in der Mitte zu liegen.
Wenn Domenik zum Bsp nicht im Wasser ist, rennt er mit seinem Förmchen, vom nassen Sand über den heißen (das merkt er nicht) bis zur Mauer, die als Abgrenzung zum Strand dient. Und genau dort reiht er seine Autokuchen. Alle Decken die dazwischen liegen, werden quasi mitgenommen. Das liegt aber nicht daran das er zu faul ist herum zu laufen, sondern weil er die Decken in den Moment nicht wahrnimmt.
Ich hab mich bei allen entschuldigt, probiert zu erklären. Und erlaubt ihn in den Moment anzuhalten und zu zeigen rum laufen.
Aber da gibt's bei uns Oma, Mutter Enkel, die haben mein Sohn "gefressen" . Vom ersten Tag an. Warum, weil er zu ihren Schirm gerannt ist, und ihn bissl gedreht hat. Und beim befüllen seines Förmchen nicht seine Schippe genommen hat, sondern vom Jungen.

Ich habe gemerkt, wie sie ab da über mein Kind angefangen haben zu lästern. Ich war tapfer und hab mir auf die Zunge gebissen.   *033
Wenn wir jetzt an den Strand kommen, kamen schon Sprüche, unser ganz besonderer Freund kommt. / wir gehen wo anders hin/ Pass aufs Spielzeug auf usw.

Ich hab mir auch schon die Mutter von dem Dreiergespann vorgenommen,um ihr probiert in Ruhe zu erklären oder zu sagen wenn sie was mit meinem Kind hat soll sie zu mir kommen, das ganze war natürlich ohne Erfolg.

Hab mir deswegen auch schon probiert Rat von Domeniks KJP zu holen, aber wirklich konnte sie mir nicht helfen.

Leider artet das bei uns nun schon soweit aus, das die Oma von den, die umliegenden Leute mit anstachelt.

Ich finde das echt nur zum  *l und zum  *ü. Aber das ist wohl heut zu Tage der Respekt und Akzeptanz gegenüber anderen! baeng

Die Kinder gelten nur dann als behindert, wenn man es ihnen ansieht! Alles andere ist nicht erzogen usw.
Domenik (16.04.2008) frühkindlicher Autist
Emely (07.06.2010) gesunde (Hexe)

Sash1977

  • Gast
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #8 am: 04. August 2013, 23:50:08 »
Ach Bianka...

... Ich wäre da bestimmt noch schlimmer ausgerastet!!!

Leider ist die Welt noch nicht bereit für ein OFFENES, SOZIALES und FAIRES Miteinander.


Offline Melanie1976

  • Inventar
  • *****
  • Beiträge: 508
  • Alleinerziehend von zwei Kindern
  • Art des Autismus: Frühkindlicher Autismus
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #9 am: 05. August 2013, 09:56:45 »
:D Ach drüber stehen, was solls!

Neulich beim bzw. nach dem Schwimmen in der engen U'mkleidekabine hatte Laura auch Radau gemacht!
Natürlich kam dann von nebenan kannst du das mal lassen usw.
ich dann Entschuldigung aber das Kind ist behindert :D danach hatte sich keiner mehr beschwert!

Und da war ich noch äußerst höflich ;)
Man lernt glaube ich im laufe der Jahre gut zu kontern, da man ja gezwungener maßen häufig in solche Situationen kommt!

Während meiner Berufsausbildung damals habe ich auch eine Situation erlebt wo ich eine Familie im Schuhgeschäft bedient habe und deren Tochter hatte mich getreten. Wo ihre Mutter sich dann entschuldigt hatte und gesagt hat sie macht das immer bei Menschen die sie mag!

Man kann die Menschen halt nur darüber aufklären, denn hellsehen kann bekanntlich keiner und häufig ist die Sache dann auch o.k

Laura schubst gerne mal Menschen die vorbei gehen an z.b wenn wir einkaufen gehen: ist mir auch immer äußerst unangenehm und entschuldige mich halt dann dafür- bisher sind wir auch immer glimpflich davon gekommen! Aber sie macht es auch äußerst charmant mit einem Grinsen im Gesicht!

Offline Bianka

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9394
  • Foren Mutti ;)
  • Art des Autismus: Asperger & Kanner
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #10 am: 05. August 2013, 10:37:49 »
Ja treten kann Julian auch unheimlich gut, neben Schreien,Quietschen,andere schlagen  hm2 ich halte Julian auch immer wieder an"dieses" nicht zu tun,dass man so was nicht macht.

Weist du irgendwann hat man auch keine Lust mehr sich immer und immer wider rechtfertigen zu müssen, warum das Kind so ist.
Habe den Kids schon extra T-shirts anfertigen lassen und meistens klappt es!
Aber diese Frau die hab ich auch gefressen ;) mal sehen beim nächsten mal setzte ich mich einfach mal neben die  things
Mutter von 3 Autistischen Kindern


"Achtung"
Aufgrund von Erkrankung und vielen Behördengängen bin ich vorerst weniger im Forum.
Bei wichtigen Fragen bitte PM an mich, ich werde dann via Email auf mein Handy benachrichtigt.

Offline Melanie1976

  • Inventar
  • *****
  • Beiträge: 508
  • Alleinerziehend von zwei Kindern
  • Art des Autismus: Frühkindlicher Autismus
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #11 am: 05. August 2013, 12:58:30 »
Ja treten kann Julian auch unheimlich gut, neben Schreien,Quietschen,andere schlagen  hm2 ich halte Julian auch immer wieder an"dieses" nicht zu tun,dass man so was nicht macht.

Weist du irgendwann hat man auch keine Lust mehr sich immer und immer wider rechtfertigen zu müssen, warum das Kind so ist.
Habe den Kids schon extra T-shirts anfertigen lassen und meistens klappt es!
Aber diese Frau die hab ich auch gefressen ;) mal sehen beim nächsten mal setzte ich mich einfach mal neben die  things
T-shirts sind gut lach was steht denn drauf?!

Meine mitmenschen sind vollpfosten und haben wenig verständnis für meine einschränkung :D

Offline Bianka

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9394
  • Foren Mutti ;)
  • Art des Autismus: Asperger & Kanner
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #12 am: 05. August 2013, 13:09:41 »
Ne "Sorry" ich verstehe dich nicht - ich bin Autist!
Mutter von 3 Autistischen Kindern


"Achtung"
Aufgrund von Erkrankung und vielen Behördengängen bin ich vorerst weniger im Forum.
Bei wichtigen Fragen bitte PM an mich, ich werde dann via Email auf mein Handy benachrichtigt.

Online Moe

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6860
  • Art des Autismus: HFA
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #13 am: 05. August 2013, 13:30:19 »

Zitat
Meine mitmenschen sind vollpfosten und haben wenig verständnis für meine einschränkung :D

der ist gut :-) , das gesicht dazu wuerde ich dann gerne sehen ...

leider macht das, das verhalten mancher zeitgenossen auch nicht besser ...
Et kütt wie et kütt ...

Offline Melanie1976

  • Inventar
  • *****
  • Beiträge: 508
  • Alleinerziehend von zwei Kindern
  • Art des Autismus: Frühkindlicher Autismus
Re: Mein Tag am See mit 3 Autisten! *katastrophe*
« Antwort #14 am: 05. August 2013, 14:41:06 »
Mit dem Wort Autist können aber die wenigsten wirklich etwas anfangen! Da ist ADHS schon etwas bekannter!

 

Powered by EzPortal